Wolbrechtshäuser Musikanten :: Bigband Presto :: Jugendblasorchester

Aktuelles

1. Besuchsveranstaltung anlässlich des 100-jährigen Jubiläums

Zur ersten Besuchsveranstaltung spielte die BigBand am 29.06. im sogenannten "Schwedenviertel" in Wolbrechtshausen.

Bei strahlendem Sonnenschein, gutgelaunten Anwohnern und weiteren dazugekommenen Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus Hevensen und Wolbrechtshausen spielte die Presto aus seinem aktuellen Programm und verbrachte einen schönen Abend mit allen Anwesenden. Für das leibliche Wohl und eine gemütliche Atmosphäre sorgten die gutfunktionierende Gemeinschaft aus dem ,,Schwedenviertel,, selbst.

Sie organisierten Bierzeltgarnituren, Fassbier, alkoholfreie Getränke, Bratwurst und Steaks, sowie Salate und weitere Leckereien.

Bis in die späten Abendstunden saß man bei milden Temperaturen zusammen, pflegte alte Freundschaften und knüpfte neue Kontakte.

Wir sagen vielen Dank für die tolle Organisation und die großartige Gastfreundschaft.

Die nächste Besuchsveranstaltung findet am Freitag, 13.07. auf dem DGH Gelände statt. Der ansässige Baseballverein ,,Hevensen Pioneers,, veranstaltet an dem Wochenende sein jährlich stattfindendes SummerFunturnier. Presto spielt ab 20 Uhr zur ,,Playerswelcomeparty,,

Wir freuen uns drauf!



Schüttenhoff: Kommers, Festumzug, Barrikadenstürmen

 

Der Musikverein Wolbrechtshausen durfte auch in diesem Jahr den Junggesellen-Schüttenhoff in Nörten-Hardenberg begleiten.

Angefangen am Donnerstagabend beim Kommers. Der sonst eher trockene Abend wurde durch kurze Reden eingeleitet. Verdiente Schüttenhoff Mitglieder wurden geehrt, die Sieger der Schießwettbewerbe bekannt gegeben. Dabei durften die Stücke "Tippelbrüder" und "Aus Böhmen kommt die Musik" natürlich nicht fehlen.

Die Wolbrechtshäuser Musikanten spielten an diesem Abend von 19-23:00 Uhr.

Zwei Tage später, am Samstag, folgte der große Festumzug.

Bei diesem durften örtliche Vereine selbstverständlich nicht fehlen.  Durch ganz Nörten wurde marschiert und zahlreiche Zuschauer standen an den Straßenrändern um den Umzug zu bestaunen. Das Wetter spielte - zum Glück- sehr gut mit!  Der Umzug endete am Festplatz mit ein paar letzten Stücken im Zelt.

Am nächsten Tag startete das Barrikadenstürmen. Am Morgen spielten die Wolbrechtshäuser Musikanten von 09:30-12:00 Uhr im Festzelt und begleiteten das Frühstück, bei dem sich auch die Letzten vom  vergangenen Tag erholen konnten. 

Um 12 begann endlich das Highlight des Schüttenhoffs: das Barrikadenstürmen (ebenfalls bei schönstem Sonnenschein!). Dabei kamen die Pioniere auf ihre Kosten - sie mussten ca 13 Barrikaden "stürmen". Das ganze dauerten ungefähr 6 Stunden. 

Wurde eine Barrikade nicht geschafft, musste der Musikverein Wolbrechtshausen "Ich hab' mich ergeben" spielen.. Das kam, glücklicherweise, nur selten vor ^^

Mit diesem Abend ging ein unvergessliches Fest zu Ende.

Die Wolbrechtshäuser Musikanten freuen sich schon darauf, in 3 Jahren wieder dabei sein zu dürfen und die Hymne "Tippelbrüder" spielen zu können!






Schüttenhoff: Könige einholen

Nach drei Jahren Pause, startet 2018 der Junggesellen-Schüttenhoff in Nörten-Hardenberg.

Auch beim Auftakt, dem Königseinholen, waren die Wolbrechtshäuser Musikanten mit dabei.  

Bei herrlichem Sonnenschein sorgten der Spielmannszug "Rot-Weiß" und die Wolbrechtshäuser Musikanten für musikalische Begleitung während des Umzugs.

Dabei wurden an verschiedenen Orten in Nörten, unter anderem dem Rathaus, die Könige mit lautstarken Rufen  eingeholt.

Am Donnerstag, den 14.06., Samstag, den 16.06. und am Sonntag, den 17.06 sind die Wolbrechtshäuser Musikanten ebenfalls beim Schüttenhoff zu hören.


 


 

 

Kreiensen Shanty Chor

Am  03. Juni spielten die Wolbrechtshäuser Musikanten in Kreiensen anlässlich des 30-jährigen Jubiläums des Shanty Chors.

Die Gäste schunkelten zu Walzern und tanzten zu Schlagern wie "Hootenanny"...

Die Sonne scheinte die gesamte Zeit und trug zu bester Laune und Stimmung bei! 


 

 

 

Musikfestauftakt Pfingsten 2018

Genau in einem Jahr feiert der Musikverein Wolbrechtshausen 100 jähriges Bestehen.

Und um in  dieses "Geburtstagsjahr" zu starten, marschierte der komplette Verein, bestehend aus den Wolbrechtshäuser Musikanten, der BigBand Presto und dem Jugendblasorchester, durch die Orte Wolbrechtshausen und Hevensen. 

Dabei wurden an verschiedenen Orten Informationstafeln aufgehangen, die auf kommende Veranstaltung in diesem Jahr hinweisen sollen.

 


 

 

Ständchen für Kurt Arndt

Am 25. März 2018 feierte unser Musikfreund Kurt Arndt seinen 75. Geburtstag.

Seit 43 Jahren ist er förderndes Mitglied im Musikverein. Mit einem musikalischen Ständchen bedankten sich die wie immer gutgelaunten Wolbrechtshäuser Musikanten bei ihm für seine jahrzehntelange Unterstützung und Treue. Er und seine zahlreichen Gäste hatten sehr viel Freude bei den musikalischen Stücken und sangen im Stehen beim Hannoveraner fröhlich mit.

 

 

Jahreshauptversammlung 2018

Am 24. Februar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Musikvereins  im Dorfgemeinschaftshaus statt. Nach der Eröffnung mit dem Musikstück "Tippelbrüder" berichtete der Vorstandsvorsitzende Holger Froböse vom vergangenen Jahr und zog ein sehr positives Fazit. Anschließend fanden die Vorstandswahlen statt.

Der Kernvorstand, bestehend aus Holger Froböse, Simon Knoke, Michael Dolle, Wiebke Häßner und Marcus Schneider, blieb, erneut gewählt, in der selben Zusammensetzung bestehen.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Markus Klein und Dorit Mecke für 15 Jahre aktive und Lena Mennerich für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft. Brigitte Lambrecht, Claudia Storre, Jochen Mennerich, Norbert Froböse, Rüdiger Storre, Torsten Henne, Thorsten Krawczak, Gudrun Zimmer und Eckhard Bornemann wurde für 25-jährige und Heino Bergmann für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft geehrt.

Zum Schluss gab es noch einen Ausblick auf das kommende Jahr mit dem Highlight des Musikfestes "100 Jahre Musikverein Wolbrechtshausen". Zu diesem wurde ein 18-köpfiger Festausschuss gebildet. Die ersten Stars sind bereits bekannt: Pro Solist'y und Volker Rosin. Das Fest wird an Pfingsten 2019 stattfinden.


Fastnacht Wolbrechtshausen 2018

In diesem Jahr wurde die Wolbrechtshäuser Fastnacht zum 154. Mal gefeiert. Bei guter Laune und genug Freibier wurde ausgelassen bis in den Abend getanzt. Der Umzug am Morgen fand bei herrlichstem Sonnenschein statt, was die Stimmung erheblich steigerte.Am Nachmittag wurde ordentlich weiter gefeiert. 

Am Sonntag darauf bei dem alljährlichen Kindertanz kamen auch die Kleinsten auf ihre Kosten. Beendet wurde dieses Fest mit der Nachfeier am Montagabend im Dorfgemeinschaftshaus Wolbrechtshausen.


Weihnachtsfeier 2017

Die Weihnachtsfeier am 02. Dezember 2018 fand in der Tanzschule Dance for Fun statt. Holger Froböse blickte in seiner Begrüßungsrede auf das vergangene Jahr zurück und gab einen kleinen Ausblick auf die zwei kommenden Jahre mit den Highlights einer CD-Aufnahme und dem 100-jährigen Jubiläum. Anschließend gab es ein sehr leckeres Essen, was u.a. hier zu sehen ist...

Nach kurzer Pause gab es vereinzelte Tanzeinlagen, bei denen alle voller Spaß mitmachen konnten.
Mit guter Laune und vollem Magen nahm der Abend sein Ende.


Ständchen zum 80. Geburtstag von Friedrich Wilhelm Fischer

Friedrich Wilhelm Fischer feierte am 25. November 2017 seinen 80. Geburtstag.

Zu seinem Ehrentag bekam er neben einem Ständchen auch seine Urkunde und Anstecknadel für 25 Jahre aktive und fördernde Mitgliedschaft im Musikverein Wolbrechtshausen überreicht.


Ständchen zum 60. Geburtstag von Astrid Brandes-Krug

Am 14. November 2017 wurde Astrid Brandes-Krug 60 Jahre.
Sie feierte ihren Geburtstag am Samstag darauf im Hotel und Restaurant Sachsenross in Lütgenrode. Zu dieser Feier bekam sie natürlich ein Ständchen von den Wolbrechtshäuser Musikanten. Zu Stücken wie dem ABBA-Medley wurde mitgeschunkelt und -gesungen.

Oktoberfest 2017 im Sachsenross, Nörten-Hardenberg

Super Stimmung herrschte im Zelt des Sachsenross beim diesjährigen Oktoberfest!
Schon zum fünften Mal durften die Wolbrechtshäuser Musikanten diesen schönen Abend musikalisch begleiten. Neben der Musik sorgte auch das traditionelle Maßkrugstemmen für Stimmung.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr!